Initiative europatriates gegen Jugendarbeitslosigkeit

Der ESF bekommt Verstärkung auf dem Gebiet „Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit“. Mit der gemeinnützigen Initiative „europatriates“ soll jeder Jugendliche in Europa eine berufliche Zukunft erhalten.

In einem Pilotprojekt können sich aktuell junge Europäer bis 25 Jahre bewerben, die sich eine Ausbildung, eine Traineestelle oder eine Beschäftigung im europäischen Ausland vorstellen können, oder Hilfe bei der Selbstständigkeit im Heimatland suchen.

Auf einem Kongress im Juni wurden außerdem Lösungen für das europäische Jugendarbeitslosigkeitsproblem von ca. 500 Teilnehmern aus 24 europäischen Ländern diskutiert. Die Ergebnisse stelle ich Euch in Kürze hier auf Förderband_Nachhaltigkeit vor.

EYE2014 Report erschienen

Europe for the people

“We want an EU in which people are more important than banks and affairs”

5500 junge Europäer zwischen 16 und 30 Jahren haben beim Europäischen Jugendevent EYE2014 im Mai in Straßburg über Perspektiven für ein besseres Europa diskutiert.

Jetzt ist EYE2014-Report (http://www.epgencms.europarl.europa.eu/cmsdata/upload/b9973083-b9de-4085-aa5e-39ce13bd2f25/21370-EYE_Report_EN.pdf) erschienen, der die Ideen der Teilnehmer zusammenfasst.

Sie hoffen u.a. auf:

  • ein bedingungsloses Grundeinkommen,
  • finanzielle Anreize für Unternehmen, die Menschen unter 25 einstellen
  • EU-Support für Jobs und Wissenschaft im Bereich „green economy“
  • Kooperation zwischen den nationalen Bahnunternehmen, um Bahnreisen innerhalb Europas günstiger anzubieten als Flüge
  • Hohe Steuern für Unternehmen mit Produkten aus nicht-fairem Handel
  • Kostenloses Wlan und freien Internetzugang für jeden
  • Stärkung der europäischen Identität durch ein einheitliches Wahlsystem, europäische Politikbildung in allen Schulen, vereinfachte Mobilität und einen europäischen Pass
  • uvm.

Die folgende Grafik zeigt die wichtigsten Vorschläge der EYE2014 zum Thema Nachhaltigkeit.EYE2014-Nachhaltigkeit

Der EYE2014 Report wird in dieser Woche an die EU-Abgeordneten überreicht.