Weihnachtszeit – Spendenzeit

Spenden

Weihnachtslieder, Nächstenliebe, warme Lichter, Gemütlichkeit. Das alles macht uns ganz rührseelig, erhöht die Bereitschaftt, unseren Reichtum zu teilen. Und das ist auch gut so! Denn übers Jahr vergessen wir dann ganz schnell wieder, wie gut es uns geht und wie wenig viele andere haben.

Aber wofür spenden? Kinderheime, Kathastrophenschutz, Saatgut, Bäume, Medikamente, Schulbesuche, Menschenrechte, das örtliche Tierheim, öffentliche Bibliotheken, Hospize, soziale Innovationen? Die Möglichkeiten sind vielfältig. Für alles ein bißchen spenden, Prioritäten setzen? Kleine Projekte bevorzugen, weil bei großen Organisationen viel Geld in der Verwaltung versickert? Oder große Vereine fördern, weil die auch mehr Reichweite und Wirkung haben und Multiplikatoren sowie Lobby für ihr Thema sind?

Es hilft nix. Die Entscheidung, was jeweils am wichtigsten ist, muss jeder für sich selbst treffen. Bei manchen Themen kann man sich auf Experten verlassen (Ebola gehört eingedämmt! Jetzt! Sofort!). Bei anderen Themen muss man vielleicht selbst ein bißchen auf die Suche gehen nach Projekten, die zukunftsweisend sind, aber kein Budget für Werbung haben (besucht https://www.betterplace.org/de/ !)

Ich spende gerne Regional, z.B. für  die Waldorfschule und den Waldorfkindergarten Wernstein, weil die sich dringend ein neues Schulgebäude und eine Schaukel wünschen. Oder für die Geschwister-Gummi-Stiftung, weil ich weiß, was die für Familien und Kinder in Oberfranken konkret (und nicht nur zu Weihnachten) tun und hin und wieder selbst deren Angebote mit meinem Sohn nutze.

Kunst und Kultur kommt im Weihnachts-Spenden-Marathon regelmäßig zu kurz. Klar, es ist Winter, es ist kalt und Museumsarbeit bewahrt niemand vorm erfrieren oder verhungern. Aber wer denkt im Sommer daran, kleine Vereine zu unterstützten, welche die Geschichte und Kulturschätze einer Region behüten (Geheimtipp: http://www.burg-posterstein.de/museumsverein/ 🙂

Andere Organisationen realisieren soziale Innovationen, arbeiten an der Zukunftsfähigkeit strukturschwacher Regionen, vernetzten das verbliebene Potential ländlicher Gegenden (Innovationszentrum Kronach e.V. oder Kreativwirtschaft Burgenland)

Dies soll keine explizite Werbung für diese Projekte sein. Stattdessen ein Aufruf: Bildet euch eine Meinung, unabhängig vom schlechten Gewissen, mitleiderregenden Bildern und aufdringlichen Fundraisern! Es gibt unzählige gute Projekte, die sinnvoll und verantwortungsvoll mit Spendengeldern umgehen. Ja, es gibt auch schwarze Schafe, auf die jeder mal herein fallen kann. Deshalb informiert euch umfassend und trefft eine bewusste Entscheidung, aber vor allem: Spendet!

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s