Lebenskunde-Unterricht soll Religions-Unterricht gleichgestellt werden

Der humanistische Verband Deutschlands (HVD) fordert erneut, dass Religions- und Weltanschauungsunterricht an Schulen gleichgestellt werden sollen. Im Mittelpunkt eines solchen Unterrichts sollten Toleranz, Selbstbestimmung, und Verantwortung stehen. Bildung zur Nachhaltigkeit könnte eines der Schlüsselelemente dieses Unterrichtsfachs sein. Der staatliche Ethikunterricht deckt die genannten Themenfelder bei weitem nicht ab.

„Da das Grundgesetz den Religionsunterricht als Schulfach vorschreibe, müsse auch ein Weltanschauungsunterricht zugelassen werden.“

Mehr dazu und zum HVD unter http://www.humanismus.de/pressemitteilung/humanisten-lebenskunde-unterricht-ganz-deutschland

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s